Mehr Geld für Seniorenangebote

Die SPD Barsbüttel schlägt im SKS-Ausschuss vor, die Angebote von Vereinen und Verbänden für Senioren zu honorieren und diese, wie die Jugendarbeit, zu bezuschussen.

Im SKS-Ausschuss Ende März wurden wieder die Gelder der Gemeinde für die Vereine und Verbände verteilt. Erneut standen 35.000 Euro zur Vergabe. Die Gemeindevertretung hatte festgelegt, dass 80 Prozent an die Vereine für deren Jugendarbeit und 20 Prozente für Einzelanträge zu vergeben sind. Nach einem Punktesystem wurden 80 Prozent = 28.000 Euro verteilt. Der Verein, der viele Jugendliche betreut, bekommt entsprechend viel Geld.

Die SPD hat vorgeschlagen, ein gleiches System für Senioren einzuführen.

Vereine, die Angebote für Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde, die älter als 65 Jahre sind, machen, erhalten nach der Anzahl ihrer Mitglieder, die Senioren sind, entsprechend so viel Geld, wie das auch die Vereine für Jugendliche erhalten. 

Sebastian Bernt (SPD): „Die Gemeinde muss nicht nur Geld für unsere Kinder, Schüler und Jugendlichen ausgeben. Genauso steht es auch unseren älteren Bürgerinnen und Bürger zu, dass ihre Vereine angemessen vom Geld der Gemeinde unterstützt werden.“ 

Hermann Hanser: „Die SPD wird nach den Kommunalwahlen zum Haushalt der Gemeinde 2019 beantragen, dass der Zuschuss an die Vereine von 35.000 auf 70.000 Euro erhöht und davon 50 Prozent für Senioren- und 50 Prozent für Jugendarbeit ausgegeben wird.“ 

Für 2018 musste das alte Vergabeverfahren noch angewandt werden. Bürgermeister Thomas Schreitmüller wies darauf hin, dass der Vorschlag der SPD einen neuen Beschluss der Gemeindevertretung erforderlich machen würde.