Mehr Geld für Seniorenangebote

Die SPD Barsbüttel schlägt im SKS-Ausschuss vor, die Angebote von Vereinen und Verbänden für Senioren zu honorieren und diese, wie die Jugendarbeit, zu bezuschussen.

Barsbüttel übernimmt 3 Millionen Euro aus 2017 in dieses Jahr

Von den aus dem Haushalt 2017 zur Verfügung stehenden Mittel wurden fast 3 Millionen Euro als sogenannte Haushaltseinnahmereste auf das Jahr 2018 übertragen. Wie viele andere Gemeinden im Süden Stormarns und die Stadt Hamburg konnte Barsbüttel mehr Gewerbe- und Einkommensteuern als erwartet einnehmen.

Barsbütteler Schulen im Frühjahr 2019 am Glasfasernetz

Alle reden vom schnellen Internet, das für die Betriebe und für die Schule besonders wichtig ist. Eine Glasfaserverkabelung muss her.

SPD fordert Kaufpreisermäßigung für gemeindeeigene Grundstücke

Bei der Festlegung der Verkaufspreise für die Grundstücke der Gemeinde, die jetzt in Willinghusen zum Verkauf anstehen, forderte die SPD eine Ermäßigung für Käufer mit Kindern.

Keine Hallenbadnutzungsgebühren für alle Vereine

Die SPD schlägt vor, dass alle Barsbütteler Vereine keine Gebühren mehr für die Nutzung des Hallenschwimmbades in Barsbüttel bezahlen müssen.

Wir wollen neue Wohnungen an der Straße am Akku

Erneut wird in dieser Woche in der Gemeinde, dieses Mal im Finanzausschuss, über die Erweiterung der Wohnbebauung in Barsbüttel gestritten. Es geht um den Kauf einer Fläche im Norden, die von einem Landwirt angeboten wird und über die das Baugebiet nördlich des Waldenburger Weges angebunden werden kann. Dort sollen Ein- und Zweifamilienhäuser gebaut werden. Darüber hinaus wird mit dem Kauf dieser Fläche die Möglichkeit geschaffen, Mehrfamilienhäuser Am Akku mit gefördertem Wohnraum entstehen zu lassen. Der Landwirt verzichtet mit dem Kauf der Fläche im Norden auf hohe Ausgleichszahlungen und kommt der Gemeinde  damit wohlwollend entgegen.