Arbeitsgruppe Klima- und Umweltschutz

Die SPD Barsbüttel hat mit Ihrem Antrag zur Verabschiedung einer Klimaresolution den Anstoß für eine bewusstere Wahrnehmung von Klima- und Umweltthemen in der Barsbütteler Politik gegeben. In der Sitzung des Hauptausschusses am 20. Juni 2019 wurde die Gründung einer interfraktionellen Arbeitsgruppe beschlossen.

Ralf Stegner in Willinghusen

Grillabend mit dem stellvertretenden SPD Bundesvorsitzenden

Ausschreibung auf die Position des/r Web-Redakteur/in

Der Ortsverein Barsbüttel sucht eine/n Web-Redakteur/in für zeitweise Beschäftigung. Ihre Aufgabe ist es, die Anliegen der SPD und die Gegebenheiten in der Gemeinde Barsbüttel - insbesondere die politischen Geschehnisse -

in Text und Bild für unsere Web-Site, Pressemitteilungen und die Social Mediakanäle darzustellen. Umfang der Tätigkeit nach Absprache. Möglich ist es als Honorarkraft nach Aufwand mit Stundenlohn von EUR 18,00 bis EUR 20,00 tätig zu sein oder eine Teilzeitbeschäftigung auf EUR 450 auf der Basis der Geringfügigkeit mit sozialpflichtiger Anstellung. Gerne beantworten wir Fragen zu der Position.

Bitten wenden Sie sich an 
Marion Meyer 
SPD Barsbüttel
OV-Vorsitzende
marion.meyer@spd-barsbuettel.de
Mobil: 0151/65 48 11 66

Wir wollen neue Wohnungen an der Straße am Akku

Erneut wird in dieser Woche in der Gemeinde, dieses Mal im Finanzausschuss, über die Erweiterung der Wohnbebauung in Barsbüttel gestritten. Es geht um den Kauf einer Fläche im Norden, die von einem Landwirt angeboten wird und über die das Baugebiet nördlich des Waldenburger Weges angebunden werden kann. Dort sollen Ein- und Zweifamilienhäuser gebaut werden. Darüber hinaus wird mit dem Kauf dieser Fläche die Möglichkeit geschaffen, Mehrfamilienhäuser Am Akku mit gefördertem Wohnraum entstehen zu lassen. Der Landwirt verzichtet mit dem Kauf der Fläche im Norden auf hohe Ausgleichszahlungen und kommt der Gemeinde  damit wohlwollend entgegen.

Wir Treten für ein sinnvolles Wachsen der Gemeinde Barsbüttel ein. 

BfB, CDU, Grüne und FDP verhindern Ankauf weiterer Flächen für Einzelhäuser und geförderten Wohnraum

In der Sitzung der Gemeindevertretung Ende Oktober 2019 wurde über die Erweiterung der Wohnbebauung in Barsbüttel gestritten. Es geht um den Kauf einer Fläche im Norden, die von einem Landwirt angeboten wird und über die auch das Baugebiet
(B 1.53) nördlich des Waldenburger Weges angebunden werden kann. Dort sollen Ein- und Zweifamilienhäuser gebaut werden. Darüber hinaus wird mit dem Kauf dieser Fläche die Möglichkeit geschaffen, Mehrfamilienhäuser Am Akku mit gefördertem Wohnraum entstehen zu lassen. Der Landwirt verzichtet mit dem Kauf der Fläche im Norden auf hohe Ausgleichszahlungen und kommt damit der Gemeinde wohlwollend entgegen.

Straßenausbau, Wohnraum, Kita, Digitalpakt 

Mitgliederversammlung der SPD bewegt aktuelle Themen:

Ihre Mitgliederversammlung im Oktober widmete die SPD Barsbüttel verschiedenen aktuellen Themen mit Kreis- und Landesbezug.